Archiv: Ausstellungen

11.11.2007 bis 13.01.2008

Matthias Beckmann

0,5 2B

Nach Zeichnungsserien über den Deutschen Bundestag, die romanischen Kirchen in Köln, das Kunstmuseum Bonn, das Von der Heydt-Museum Wuppertal oder das Museum für zeitgenössische Kunst S.M.A.K. in Gent zeichnet der Berliner Künstler Matthias Beckmann (*1965) für die Ausstellung im Kunstverein Bochum in den verschiedenen kulturhistorischen Sammlungen des Hauses Kemnade. Die streng linearen Zeichnungen entstehen durchweg ohne fotografische Hilfsmittel vor Ort. Der nüchterne Ausstellungstitel verweist auf den verwendeten Druckbleistift mit einer Strichstärke von 0,5 mm und dem Härtegrad 2B.
Wie die vorangegangenen Projekte ist auch Beckmanns Bochumer Zeichenserie keine neutrale Dokumentation sondern zeigt einen individuellen Blick auf den Ort. Der Zeichner arbeitet wie ein Kameramann. Er wechselt die Perspektiven, wählt Ausschnitte, umkreist die Objekte, zeichnet mit der gleichen Aufmerksamkeit und Präzision, die er den ausgestellten Werken widmet, auch die Gesamtsituation, die Besucher, die Räume, scheinbar nebensächliche Details wie Vitrinen, Beleuchtungssysteme oder den Blick aus dem Fenster. Der leise Humor mancher Blätter liegt im Aufeinandertreffen von Erhabenem und Alltäglichem.

Zur Ausstellung erscheint im Ardey-Verlag Münster die Publikation Matthias Beckmann: 0,5 2B Haus Kemnade, zugleich Kunstbuch und Museumsführer der ungewöhnlichen Art. Das Buch, das der Kunstverein in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Haus Kemnade und Musikinstrumentensammlung Grumbt realisiert hat, enthält auf knapp 48 Seiten im DIN A5-Format etwa 40 hochwertig reproduzierte Zeichnungen Beckmanns, einen Essay von Reinhard Buskies über die Museumszeichnungen Beckmanns und Informationen zur Geschichte des Hauses Kemnade. Es ist ab dem 11.11.2007 für 15,- € im Haus erhältlich.

Homepage Matthias Beckmann

Eröffnung: Sonntag, 11. November 2007 um 11 Uhr
Es spricht:
Reinhard Buskies

Matthias Beckmann wird vertreten durch die Galerie Walderdorff, Köln.
Homepage: Emmanuel Walderdorff

Lesung:
13. Januar 2008 um 17 Uhr

Jan Christ
Der Häusergeher

Lesung und Podiumsgespräch mit dem Autor Jan Christ
und dem Zeichner Matthias Beckmann.