Archiv: Ausstellungen

Thomas Fischer

27.09. bis 06.12.2009

Thomas Fischer

Fischertechnik Vol. 2

Der aus Bochum stammende, inzwischen in Berlin lebende Maler Thomas Fischer (*1964) setzt sich in seinem Werk mit Fragen von Bildwürdigkeit und bildlicher Bedeutungsproduktion auseinander. Seinen der Alltagswelt entnommenen Motiven spürt er zunächst in sogenannten Sondierungsfotos nach und überträgt diese anschließend durch vielschichtige Prozesse der Selektion und Transformation hindurch in das Medium der Malerei. Die Werke, die Fischer mit selbstironischer Referenz auf seinen Namen unter dem Sammelbegriff Fischertechnik stellt, erweisen sich als offene Felder, in denen der Betrachter herausgefordert ist, stets neue Sinnordnungen vorzunehmen, zu prüfen, zu verwerfen und wiederum in andere Zusammenfindungen zu überführen, hierin durchaus jenen Verfahrensweisen nicht unähnlich, die das bekannte Baukastensystem gleichen Namens seinerzeit von uns verlangte. 

Nachdem im Jahr 2007 Fischer-Technik Vol. 1 im Dortmunder Kunstverein gezeigt wurde, folgt nun Vol. 2 als Weiterführung im Kunstverein Bochum. War die Dortmunder Ausstellung ausschließlich als Malereiausstellung konzipiert, so stehen in Bochum Fotos und Gemälde nebeneinander und reflektieren medienspezifische Erwartungshaltungen und Paradigmen künstlerischer Transformationsprozesse. Zudem hat Fischer ein ortsspezifisches Ausstellungskonzept entwickelt, das auf die besondere räumliche Situation im historischen Haus Kemnade bezogen ist.  

Es erscheint ein Katalog.

Eröffnung, Sonntag, 27. September 2009 um 11 Uhr
Es spricht:
Reinhard Buskies