Archiv: Ausstellung

30. September bis 12. November 2017

Fritz Balthaus

Brett

Zwei Räume, ein Künstler, eine Arbeit

Im vergangenen Jahr realisierten der Kunstverein Bochum und der adhocraum erstmals ein gemeinsames Ausstellungsprojekt mit dem Ziel, beide Spielorte in einem übergreifenden Ansatz zu verbinden. Dabei könnten die Rahmenbedingungen, die mit diesen beiden Kunstorten gesetzt sind, unterschiedlicher kaum sein: der Kunstverein im historischen Ambiente einer barocken Wasserburg an der Ruhr und der adhoraum als White Cube in einer Doppelgarage am Rande der Bochumer Innenstadt. Beide Orte stellen jeweils ein besonderes Umfeld für die Präsentation zeitgenössischer Kunst dar.

Nach Jan Köchermann, der im letzten Jahr die Räume mit einer aufwendigen Installation bespielte, ist für die zweite Auflage des Kooperationsprojektes der Berliner Künstler Fritz Balthaus eingeladen. Balthaus bezieht sich in seinen Arbeiten häufig auf vorgefundene Situationen. Mit seinen Interventionen greift er hintergründig und mitunter ironisch in bestehende Strukturen des Kunst- und Ausstellungsbetriebs ein. Für Bochum entwickelt Balthaus eine Arbeit, die mit den vielschichtigen Implikationen der beiden unterschiedlichen Orte spielt und diese gegenseitig ins Verhältnis setzt.

Eröffnung: Samstag, den 30. September 2017 um 16 Uhr
im Kunstverein Bochum (Haus Kemnade) anschließend im adhocraum (Schmidtstr.35) um 19 Uhr

Dazwischen wird der gebürtige Bochumer Heinz-Werner Lawo, einen mündlichen Beitrag zur den verschiedenen Umgebungen von „Brett" machen.

Kunstverein Bochum e.V.
Haus Kemnade
An der Kemnade 10
45527 Hattingen
Öffnungszeiten:
Di. – So., 12 – 18 Uhr
Di. – So., 11 – 17 Uhr (ab 1.11.)

adhoc
Schmidtstraße. 35
44793 Bochum
www.adhocraum.com
24 Stunden sichtbar