Archiv: Ausstellung

  • Ausschnitt von Atlantic, video-still_1, 2010 © Bild-Kunst
  • VERTIKALE-, installation view Young Projects L.A., 2013, © Bild-Kunst

23. Februar 2014 bis 21. April 2014

Ulu Braun

Videocollagen

In Kooperation mit dem Kunstverein Ludwigshafen und dem Kunstverein Konstanz realisiert der Kunstverein Bochum ein Ausstellungsprojekt des Berliner Künstlers Ulu Braun (Jg.1976), das einen umfassenden Einblick in dessen vielschichtiges filmisches Werk gibt. Das Filmmaterial stammt dabei aus den unterschiedlichsten Quellen und wird in Form einer Collagetechnik zu faszinierenden Panoramen zusammengesetzt.

Es sind surreal anmutende Landschaften, Menschen und Gebäude aus den unterschiedlichsten Kulturen, die aufeinander treffen und auf den ersten Blick nicht zusammen gehören zu scheinen. In einer äußerst vielschichtig komplexen Bildsprache konfrontiert Ulu Braun den Betrachter mit aktuellen Themen, wie Globalisierung, Umwelt und Ökologie, Tourismus, Sport, der urbane Raum und die Peripherie. Sogartig wird der Betrachter von einer geradezu überbordend üppigen Bildsprache angezogen, die einen verstörend unbehaglichen Blick auf unsere Welt zeigt.?
Ulu Braun wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, unter anderem als ‚Bester Film’ beim Blue Sea Festival in Rauma, Finnland, sowie einer ‚Besonderen Erwähnung’ durch die Jury des Marler Videokunstpreises 2010. Im vergangenen Jahr erhielt Ulu Braun den Deutschen Kurzfilmpreis in Gold in der Kategorie ‚Bester Experimentalfilm’.
Es erscheint ein gemeinsam vom Kunstverein Bochum, dem Kunstverein Ludwigshafen und Kunstverein Konstanz herausgegebener Katalog, der die drei Ausstellungsstationen dokumentiert.

Eröffnung am Sonntag, 23.02.2014 um 16 Uhr
Es spricht: Georg Elben

Mit freundlicher Unterstützung durch

       

Ausstellungsraum

Haus Kemnade
An der Kemnade 10
45527 Hattingen
Tel. 02324 – 30268

Anfahrt:
A 43, Abfahrt Witten-Herbede, Richtung Hattingen

Bushaltestelle: Hattingen, Haus Kemnade [Linie CE31]

Öffnungszeiten:
Di. – So., 11 – 17 Uhr (Nov. - April)
Di. – So., 12 – 18 Uhr (Mai - Okt.)