Archiv: Ausstellung

1. August 2015 bis 18. Oktober 2015

Aktuelle Positionen der Klangkunst, Medienkunst und experimentellen Musik

Kemnade klingt!

Das temporäre Kunstprojekt Kemnade klingt! lässt das barocke Haus Kemnade zum Spielort aktueller Klang- und Medienkunst werden. Acht Künstler haben mit Blick auf den Ort spezifische, mitunter eigens hierfür entwickelte Arbeiten eingebracht und setzen sich darin mit den vielfältigen Phänomenen des Klangs vom Geräusch bis hin zu den komplexen Systemen von Sprache und Musik und deren zunehmend medialer Vermittlung auseinander. Die künstlerischen Interventionen erstrecken sich dabei auf die unterschiedlichen Funktionsbereiche des Hauses. Sie nehmen formal wie inhaltlich auf das barocke Gebäude und den Bestand historischer Musikinstrumente Bezug,  stellen andere und unerwartete Kontexte her und eröffnen somit auch neue Perspektiven auf das Haus und seine Sammlung.

 

Mit:

Torsten Bruch

Tommy Finke

Stephan Froleyks

Mathilde ter Heijne

Nik Nowak

Denise Ritter

Dodo Schielein

Simone Zaugg

 

 

Zur Eröffnung des Klangkunstprojektes Kemnade klingt! und dem anschließenden Sommerfest am Samstag, den 1. August 2015 um 17 Uhr in und um Haus Kemnade sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.

Es sprechen:
Richard Hoppe-Sailer (1. Vorsitzender Kunstverein Bochum)
Bernhard Szafranek (Leiter Kulturbüro und Kulturhistorische Museen der Stadt Bochum)
Reinhard Buskies (Künstlerischer Leiter Kunstverein Bochum)

Anschließend:
Performances
Torso5 (Barbara Hahn, Rita Beckmann, Claus van Bebber, Clemens Drissen, Stephan Froleyks)
atem (Dodo Schielein)

und Live-Musik von Hinzelmann


Begleitprogramm:


Ausstellungsführungen

30.08.15, 15 Uhr, Haus Kemnade
Ausstellungsführung mit Eva Wruck

20.09.15, 15 Uhr, Haus Kemnade
Ausstellungsführung mit Reinhard Buskies und Gespräch mit Denise Ritter über ihre Klangarbeit Stein Sand Ruhr für Haus Kemnade


Podiumsdiskussion und Performance

2.10.15, 18 Uhr, Kunstmuseum Bochum
Klangkunst - Medienkunst - Experimentelle Musik
Positionen und Optionen in medialen Grenzbereichen
Diskussionsrunde mit Künstlern, Kuratoren und Kulturwissenschaftlern, Gesprächsleitung: Richard Hoppe-Sailer,
anschließend:

SQNCE, Multimedia-Performance von Johanna Reich und Adriane Wachholz


Workshop: Elektronische Musikinstrumente selber bauen und spielen für 8- bis 12-Jährige

14. bis 17.10., jeweils 10 bis 16 Uhr, Haus Kemnade
Mit Ralf Schreiber, die Ergebnisse des Workshops werden im Rahmen einer Performance während der Finissage am 18.10. um 16 Uhr vorgestellt.
Anmeldung und weitere Informationen telefonisch unter
0234 910 39 53 oder per E-Mail unter
kontakt@kunstverein-bochum.de.

 

Das komplette Programm als PDF finden Sie hier.

Wir danken für die Unterstützung:

Ausstellungsraum

Haus Kemnade
An der Kemnade 10
45527 Hattingen
Tel. 02324 – 30268

Anfahrt:
A 43, Abfahrt Witten-Herbede, Richtung Hattingen

Bushaltestelle: Hattingen, Haus Kemnade [Linie CE31]

Öffnungszeiten:
Di. – So., 11 – 17 Uhr (Nov. - April)
Di. – So., 12 – 18 Uhr (Mai - Okt.)