Ausstellung

31.1. - 28.3.2021

SEQUENCE

Videokunstprogramm im öffentlichen Raum

SEQUENCE
Videokunstprogramm im öffentlichen Raum
Martin Brand | Johanna Reich | Christine Schulz | Michael John Whelan

Haus der Kortum-Gesellschaft, Bochum
31.1. bis 28.3.2021

Kuratiert von Reinhard Buskies

30.1. bis 12.2.: Christine Schulz
13.2. bis 26.2.: Martin Brand
27.2. bis 12.3.: Michael John Whelan
13.3. bis 28.3.: Johanna Reich

Mit dem Videoprogramm SEQUENCE präsentiert der Kunstverein Bochum eine Folge von vier Videoarbeiten als Großprojektion am Haus der Kortum-Gesellschaft. Formatfüllend in die bodentiefe Fensterfront des Gebäudes eingepasst, verbinden sich die bewegten Bilder mit der Architektur und setzen einen visuellen Akzent in der spezifischen urbanen Situation zwischen Stadtpark, Kunstmuseum und mehrgeschossiger Wohnbebauung. In Zeiten coronabedingter Einschränkungen des kulturellen Lebens macht das Videokunstprojekt SEQUENCE aktuelle Kunst sichtbar und allgemein zugänglich.

Die ausgewählten Videoarbeiten kreisen um Themen wie Ort und Ortlosigkeit, Individuum und Raum. Sie setzten sich mit den Mustern unserer Wahrnehmung auseinander und reflektieren ihren medialen Status als Bewegtbild. Die Arbeiten sind durchweg tonlos und gänzlich auf die Dimension des Visuellen gerichtet. Mehr noch als über die filmische Erzählung definieren sie sich über die Wirkungskraft ihrer Bilder.

Haus der Kortum-Gesellschaft Bochum e.V.
Bergstraße 68 a
44791 Bochum
Eingang Stadtpark, gegenüber Kunstmuseum Bochum

Laufzeit:
täglich ab Einbruch der Dunkelheit

Finissage:
Sonntag, 28.3.2021 um 20 Uhr
Unter Berücksichtigung der jeweils aktuellen Coronamaßnahmen

© Texte: Reinhard Buskies
© Abbildungen: die Künstler und VG Bildkunst Bonn

Layout: Linda Opgen-Rhein

[TITELBILD: Virgin's Land von Johanna Reich]

Ein Projekt des Kunstvereins Bochum e.V. in Kooperation mit der Kortum-Gesellschaft Bochum e.V.

 

Gefördert von: Neustart Kultur | Stiftung Kunstfonds
 
 
powered by webEdition CMS